Ist meine Webseite DSGVO-konform?

Diese Frage stellt sich fast jeder Betreiber einer Webseite. Vor allem ist die Frage auch dann berechtigt, wenn man bereits einige Maßnahmen vorgenommen hat. Ein DSGVO-Check zeigt, ob wirklich alles Wichtige getan wurde.

Die größte Schwierigkeit bei Webseiten ist eine vollständige Bestandsaufnahme aller DSGVO-relevanten Aspekte. Leider gibt es zahlreiche Dienstleister, die ihre Kunden einfach fragen. So gut wie niemand weiß sicher, welche Komponenten, Scripte, Videos, Formulare, Analysewerkzeuge usw. auf der Webseite des Unternehmens verwendet werden.

Stellen Sie sich vor, Videos werden auf einem halben Dutzend Seiten eingebunden, und das über die Jahre hinweg. Kaum vorstellbar, dass alle Aktivitäten dieser Art dokumentiert wurden. Bei Videos etwa ist es so, dass diese oft rechtswidrig eingebunden sind, wenn man Standardeinstellungen etwa von YouTube verwendet.

Aber auch Analyseprodukte sorgen oft für Überraschung. Mittlerweile weiß fast jeder, dass Google Analytics nur mit Anonymisierung der IP-Adressen verwendet werden darf. Oft werden allerdings weitere Tools dieser Art geladen, ohne dass der Betreiber der Webseite davon weiß.

Abgesehen davon, sollte auch für Google Analytics eine Einwilligung vom Nutzer vor Einsatz des Tools eingeholt werden. Denn hierbei handelt es sich um einen Tracking Mechanismus, der nach gängiger Auffassung erst nach expliziter Erlaubnis des Nutzers verwendet werden darf.

Prüfen Sie, ob Ihre Webseite DSGVO-konform ist und machen Sie den kostenfreien Schnelltest.

DSGVO-Test starten

Durch den Check entstehen Ihnen keine Kosten und keine weiteren Verpflichtungen. Sie erhalten einen Bericht mit realen und vor allem aussagekräftigen und nützlichen Ergebnissen zu Ihrer Webseite.

2019-07-08T10:40:35+02:00